Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Schreiben Sie an events@dpunkt.de

Cloud Native Security - Ein neuer Ansatz für Container- & Serverless-Umgebungen

In der Entwicklung von Anwendungen findet ein schleichender Paradigmenwechsel statt. Traditionelle monolithische Anwendungen mit einer Codebasis basierend einer Programmiersprache werden durch viele kleinere sogenannte Microservices mit unabhängigen Programmiersprachen und kleineren Entwicklerteams abgelöst.

Die Vorteile einer solchen Architektur liegen darin die einzelnen Services flexibler und unabhängig entwickeln zu können, damit man schneller auf die Anforderungen der Anwender reagieren kann. Die Nachteile sind, dass dieser Ansatz Herausforderungen im Bereich Betrieb und Sicherheit einer in der Regel komplexeren Architektur mit sich bringt.

Durch die Adoption von Microservices erhalten auch weitere Technologien wie Serverless-Anwendungen und Service Meshes Einzug in die IT-Landschaft, die dabei helfen sollen moderne und hoch skalierbare sowie dynamische Cloud Umgebungen mit neuen Ansätzen zur Entwicklung und Bereitstellung durch den DevOps Gedanken zu adoptieren.
Der Einsatz dieser modernen sogenannten Cloud Native Technologien und Prozesse erfordert neue Ansätze im Bereich Security.

Vorkenntnisse

Keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich

Lernziele

In diesem Webinar werden folgende Ansätze besprochen:

* Welche Herausforderungen habe ich mit Microservices & Container sowie Serverless Technologien?
* Wie bekomme ich mehr Transparenz und Sichtbarkeit in eine solche moderne Cloud native Anwendung?
* Wie kann ich mit dem sogenannten Shift-Left Ansatz möglichst früh im Entwicklungsstadium meiner Anwendung die notwendige Sicherheit gewährleisten?
* Wie kann die die Security einer solchen Umgebung möglichst automatisieren?
* Wie kann ich die Compliance meiner Anwendungen gewährleisten?

 

Speaker

 

Dirk Herrmann
Dirk Herrmann ist Systems Engineering Manager bei Palo Alto Networks in der EMEA-Region. Dirk bringt mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung und DevSecOps-Erkenntnisse mit und hilft Kunden dabei, Palo Alto Networks-Lösungen zu nutzen, um ihre Cloud-Umgebungen zu schützen. Bevor Dirk zu Palo Alto Networks kam, arbeitete er für Red Hat im Field sowie für die Produkt- und Technologieorganisation und als Produktmanager für Red Hat Quay, Quay.io und OpenShift. Er ist der Autor von "10 Schritte zum Aufbau eines SOE", dem Leitfaden für Satellite 6, sowie der Mann hinter dem Red Hat Container Catalog und dem Container Health Index. Seit Juni 2020 leitet er das EMEA Systems Engineering-Team für Prisma Cloud bei Palo Alto Networks.

Andreas Wilke
Andreas Wilke war in seiner beruflichen Laufbahn bei unterschiedlichen Startups wie VMware, Puppet, Docker und Twistlock in unterschiedlichen Rolle beschäftigt. Dadurch konnte er sich ein breites Wissen in den Bereichen Cloud Native Security, Container, Serverless sowie Automatisierung von modernen sowie traditionellen IT Landschaften aneignen.

Sponsoren

Gold
JFrog
Palo Alto Networks
Snyk
WIBU Systems
Xanitizer

heise-devSec-Newsletter

Sie möchten über die heise devSec
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden