Continuous Updates – Bibliotheken automatisch aktualisieren

In der modernen Softwareentwicklung wird häufig auf die Verwendung externer Bibliotheken gesetzt. Bei einem neuen Projekt auf der "grünen Wiese" sind diese leicht auf einem aktuellen Stand zu halten, doch was passiert mit langlebigen Projekten?

Bei größeren Anwendungen kann hier schnell eine dreistellige Anzahl von Bibliotheken benötigt werden, entsprechend groß ist der Aufwand, diese stetig auf einem aktuellen Stand zu halten, um z.B. etwaige Sicherheitsprobleme schnell zu patchen.

Diese Aufwände lassen sich zum Glück einfach automatisieren. In einer Demo wird gezeigt, wie man dies z.B. mit "Renovate" als Teil von Continuous Integration erreichen kann, und Voraussetzungen besprochen.

Vorkenntnisse

Grundlegendes Verständnis von Continuous Integration

Lernziele

Das Publikum sieht, wie man sich händische Aufwände im Entwickleralltag ersparen kann, um mehr Zeit für echten Mehrwert in der Software zu haben.

Speaker

 

Christian Kühn
Christian Kühn ist Software-Entwickler bei dmTECH und beschäftigt sich mit Java, Cloud-Technologien und Security-Themen. Er ist Co-Organisator des DevOps Meetup Karlsruhe.

Gold-Sponsoren

SNYK
Sonatype

Silber-Sponsor

Department „Sichere Informationssysteme“ der FH Oberösterreich

heise-devSec-Newsletter

Sie möchten über die heise devSec
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden