Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Schreiben Sie an events@dpunkt.de

Sicheres Programmieren mit Rust

Rust ist erfolgreich. In etwas über sieben Jahren hat es einen weiten Weg vom initialen Release bis hin zur Adoption in traditionell sehr sicherheitsbedachten Bereichen der Industrie geschafft. Dieser Erfolg steht aber nicht alleine – er ist auch durch die Umgebung zu erklären.

Dieser Talk wird über Rust hinaus das größere Bild betrachten. Denn der Erfolg von Rust kommt zu einer Zeit, in der wir auch andere Bewegungen beobachten.

Welche Faktoren waren Rusts Erfolg zuträglich und was bedeutet das für Softwareentwicklung in der Zukunft? Welche Bewegungen sind zu beobachten und insbesondere: Auf welche Änderungen sollten wir uns einstellen? Denn diese bereiten einen Nährboden für einen neue Generation Programmiersprachen und Tools, die (Re-)Evaluation neuer Techniken und schaffen neuer Ansätze.

Vorkenntnisse

  • Kenntnisse in der Programmierung mit C/C++ sind von Vorteil
  • Kenntnisse in der Programmierung mit Rust sind hilfreich, aber nicht notwendig

Lernziele

  • Sichere Orientierung im aktuellen Umfeld neuer Programmiersprachen

Speaker

 

Florian Gilcher
Florian Gilcher ist einer der Mitgründer und Geschäftsführer von Ferrous Systems. Ferrous Systems wurde 2018 gegründet, um Firmen bei der Einführung der Programmiersprache Rust zu helfen. Seit 2013 ist er in Rust involviert, ist ein Mitgründer der Rust Foundation und bis Ende des Jahres 2021 Mitglied des Boards und des Rust Core Teams. Aktuell arbeitet er daran, die letzten Lücken in der Adoption von Rust zu schließen, insbesondere in Industrien mit Anforderungen für funktionale Sicherheit, wie Automobilbau und Luftfahrt. Dazu leitet er momentan am Ferrocene-Projekt - die Qualifikation des Rust Compilers für ISO 26262 und andere Standards.

Gold-Sponsoren

CyberRes
securai
SignPath
WIBU Systems

heise-devSec-Newsletter

Sie möchten über die heise devSec
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden