Möchten Sie mit Ihrem Team teilnehmen? Profitieren Sie von unseren Gruppenrabatten! Schreiben Sie an events@dpunkt.de

Wer ist die sicherste im ganzen Land? Programmiersprachen im Vergleich

Programmiersprachen wie Rust, Go, Java, Python oder JavaScript vermeiden ganze Klassen von potentiell sicherheitskritischen Fehlern mit Hilfe eines automatisierten Speichermanagements. Doch ist damit wirklich schon alles zum Thema Sicherheit bei diesen Sprachen gesagt?

In diesem Vortrag sollen problematische Konstrukte in vermeintlich sicheren Programmiersprachen präsentiert werden, durch welche man sich Sicherheitslücken jenseits von fehlerhaften Speicherzugriffen einhandeln kann.

Vorkenntnisse

Kenntnisse in ein oder zwei der genannten Sprachen sind hilfreich.

Lernziele

Die Teilnehmenden bekommen einen Einblick über die individuellen Stärken und Schwächen der Programmiersprachen in Bezug auf Security.

Speaker

 

Heinz-Werner Haas
Heinz-Werner Haas beschäftigt sich als Consultant bei Digital Frontiers mit agiler Softwareentwicklung vorwiegend im TypeScript-Umfeld. Neben seinen Tätigkeiten als Entwickler berät er seine Kunden im Bereich IT-Security, analysiert ihre Software auf potenzielle Schwachstellen und hilft ihnen, das Bewusstsein für das Themenfeld Sicherheit zu erhöhen.

Marco Amann
Marco Amann arbeitet bei AxonIQ als Software-Entwickler. Er befasst sich mit der Entwicklung robuster verteilter Systeme auf der JVM und systemnaher Programmierung mit Rust.

Gold-Sponsoren

CyberRes
securai
SignPath
WIBU Systems

heise-devSec-Newsletter

Sie möchten über die heise devSec
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden